UHT Wohlen - UHC Meiersmaad

Voller Elan ist das Herren 1 an den nächsten Match gegen den UHC Meiersmaad angetreten. Bereits im Vorfeld war klar, dass es keine leichte Partie gegen den Absteiger aus der 1. Liga geben wird. Entsprechend verhalten agierte der UHT TV Wohlen in den ersten Minuten und erlaubte sich den einten und anderen Fehler in der Defence. In der vierten Minute konnte Meiersmaad einen Zuteilungsfehler der Wohlener mit einem schönen Direktschuss ausnutzen und das Score eröffnen. Wohlen versuchte mit grossem Kampf dem Tempo des Gegners Stand zu halten. Darauf folgte eine 2min Strafe gegen Wohlen, welche Meiersmaad ebenfalls verwerten konnte. Pausenresultat 0:2. Wohlen stellt das Spielsystem minimal um, was sich sofort als sehr positiv erwies. Bereits in der 25. Minute konnte Strupler eine einstudierte Eckfreistoss-Variante gekonnt verwerten. Wohlen kam immer wie besser ins Spiel und hatte diverse Top-Chancen, welche leider nicht verwertet wurden. Oft agierte der Goali des Gegners bravourös, leider war die Chancenauswertung der Wohlener Stürmer jedoch auch nicht wirklich gut. Trotz zahlreichen Torchancen der Wohlener war es erneut der Gegner, welche eine Überzahl mit einem Hammer von einem Schuss ins obere Eck verwerten konnte. Die Reaktion liess jedoch nicht lange auf sich warte, als P. Brunner in der 36. Minute mit einem gekonnten Weitschuss zum 2:3 einschob. Wohlen konnte Meiersmaad erneut stark unter Druck setzten, scheiterte jedoch erneut am gut agierendem Goali und dem eigenen Unvermögen. Nach einer guten Druckphase überlief der Gegner unseren letzten Mann, welcher nur noch die Notbremse ziehen konnte. Leider stürzte der gegnerische Stürmer auf seine Schulter und kugelte diese aus. An dieser Stelle wünschen wir noch einmal gute Besserung. Daraufhin verwertete der Gast den Penalty souverän und liess Anderegg keine Chance. Pausenstand 2:4. Coach Geiser stellte nun die Taktik erneut um, und versuchte mit mehr Druck die Partie zu drehen. Wohlen spielte offensiver und erarbeitete sich diverse Chancen. In der 43. Minute konnte Salvisberg „die Waffe“ mit einer schönen Einzelaktion den Anschlusstreffer erzielen. Es folgte ein offener Schlagabtausch, welcher erneut den Wohlener zugutekam. In der 51. Minute glich Bähler zum 4:4 aus. Anschliessend ereignete sich ein grenzwertiger Zweikampf, welcher erneut zu einem Penalty zugunsten des Gasts endete. Diesmal jedoch konnte Meiersmaad nicht verwerten. Wohlen beflügelt vom gehaltenen Penalty riskierte zu viel und gab mit einem verehrenden Fehlpass durch die Mitte die Vorlage zum erneuten Führungstreffer des Gastes. Eine erneute dumme 2 Minuten Strafe gab Meiersmaad die Möglichkeit, die Vorentscheidung herbeizuführen. Wie bereits schon einmal in der Partie bewiesen, konnte der Gast auch diese Überzahl mit einem guten Abschluss ausnutzen. Anschliessend versuchte Wohlen mit 6 Spieler noch eine Wende herbeizuführen, leider erfolglos. Endresultat 4:6. Trotz der verlorenen Partie konnte das Herren 1 viel von dieser Partie lernen. Es gilt nun die Anzahl Eigenfehler sowie 2 Min. Strafen zu reduzieren sowie das Abschlussverhalten zu verbessern. Tore: je 1x Strupler, P. Brunner, Bähler, Salvisberg