Meisterschaftsspiel 7 gegen Genf

Auf Grund eines vorgezogenes Spieles stand am letzten Sonntag bereits ein Rückrundenspiel gegen Genf an. Die Genfer konnten sich bis anhin an der Tabellenspitze behaupten, wobei das Herren 1 von Wohlen eine Reaktion auf das letzte, katastrophale Spiel gegen Corcelles zeigen musste.

 

Wohlen startete wie von Coach Geiser gefordert mit einem defensiven Verhalten. Das Team hat sich in der Vorbereitung stark auf das Spiel der Genfer eingestellt und diverse Situationen wie das Passspiel in den Slot geübt. Leider konnte Genf trotz allen Vorbereitungen bereits in der 4 Minute ein gutes Zuspiel von „hinter dem Tor in den Slot“ zum 0:1 verwerten. Wohlen liess sich nicht beirren und spielte konsequent weiter. In der 8. Minute verwertete Timo Fischli ein sehr gutes Zuspiel von Mathias Bähler. Genf jedoch konnte noch vor der Pause erneut einnetzen, da man ein Genfer in einer Standartsituation davonziehen liess. Dank diesen zwei „doofen“ Defensivfehler musste das Herren 1 erneut einem Rückstand nachrennen. Pausenstand 1:2.

 

Das Mitteldrittel ist kurz zusammengefasst: Wohlen spielte weiterhin ein starkes Defensivsystem und konnte die Genfer im Schach halten. Trotz einer Hand voll Chancen konnte Wohlen den Ausgleich nicht reüssieren. Pausenstand 1:2.

 

Im Schlussdrittel wurde das Spiel etwas härter und ergab beidseitig Strafen, welche jedoch keiner der beiden Mannschaften ausnutzen konnten. Dies nicht zuletzt dank der sehr guten Leistung von Marco Anderegg, welcher keinen weiteren Treffer kassieren musste. In der 56 Minute musste Coach Geiser reagieren und nahm ein Timeout, „Alles oder Nichts“ war die Devise. Nachdem der Ball behauptet wurde, verliess Marco Anderegg das Tor für einen sechsten Feldspieler. Wohlen hatte erneut eine gute Ausgleichschance, scheiterte jedoch schlussendlich entweder am stark agierenden Genfer-Torhüter oder am eigenen Unvermögen. Auf Grund mehrerer Fehlpässe der Wohlener konnten die Genfer anschliessend noch zwei Mal ins leere Tor einnetzten und sicherten so ihren ersten Tabellenplatz. Schlussstand 1:4

 

Wohlen zeigte in diesem Spiel eine gute Reaktion auf die vergangenen Spiele und konnte die Defensive stabilisieren. Nun muss das H1 weiterhin defensiv auf diesem Level spielen und an die Erfolgschancen glauben, dann werden die nötigen Tore  für künftige Siege fallen.

 

Tore: 1x Timo Fischli