Wohlen siegt im wichtigen 6 Punkte Spiel gegen Interlaken

Vergangenen Samstag reisten die Wohlener nach Interlaken. In diesem Spiel ging es darum die Laterne des Schlusslichts abzugeben und im Kampf um den Ligaerhalt neu aufzunehmen.

 

Wohlen startete sogleich konzentriert und eröffnete das Skore in der 2. Minute. Anderegg konnte nach einem Abschluss von Boner gekonnt verwerten. Danach verlief das Spiel sehr ausgeglichen. Eine Strafe gegen Wohlen sowie auch gegen Interlaken liess das Skore unverändert, trotz vieler hochkarätiger Torchancen von beiden Teams.

 

Nach Beginn des zweiten Drittels war es wiederum Interlaken, die eine 2 Minuten Strafe erhielten. Das Powerplay dauerte keine 20 Sekunden, als Sahli auf Zuspiel von Bähler auf 0:2 erhöhen konnte. Auch im weiteren Spielverlauf hätte Wohlen öfters die Chance gehabt, das Skore zu erhöhen. In der 31. Minute konnte jedoch Interlaken den Anschlusstreffer in Überzahl erzielen (Ausschluss Anderegg). Das in den vergangenen Spielen gefürchtete zweite Drittel trat dieses Mal jedoch nicht ein. Mit einem Doppelschlag innert 40 Sekunden konnten Salvisberg und Bähler das Skore zum Drittelsstand von 1:4 erhöhen.

 

Wer hätte das gedacht? Im 1. Drittel wie auch im 2. Drittel konnten die Wohlener jeweils bereits nach 2 Minuten ein Tor erzielen. Wie sollte das im letzten Spielabschnitt weitergehen? Bully – Boner übermotiviert – 14 Sekunden – Tor. Danach geschah bis in der 52. Minute nicht mehr viel – den 2:5 Anschlusstreffer der Interlakener brachte den UHT TV Wohlen nicht mehr aus der Ruhe. In der 58. Minute war es wiederum Salvisberg, welcher aus ca. 25 Metern Distanz ins leere Tor zum Endstand von 2:6 einschiessen konnte.

 

Tore: 2 x Salvisberg, je 1 x Anderegg, Bähler, Boner und Sahli

 

Team: Anderegg M. (T), Anderegg R., Bähler, Boner, Brunner, Fischli M., Fischli T., Holas, Johner, Rindlisbacher, Rychener, Sahli, Salvisberg, Schwarz (Coach)