Junioren E: Jahresbericht 2015

Wir mussten ein praktisch neues Team ( alle Jahre wieder ) aufbauen. Die zwei Schnupperanlässe in Wohlen waren sehr erfolgreich, und somit konnten wir ein neues Junioren Team aufbauen. Am 25.10.2014 starteten wir mit den Jungs in die neue Meisterschaft. Wir durften in der neuen Sporthalle von Köniz unsere 1.Runde spielen .Die Jungs hatten schon an zwei Testturnieren teilgenommen und total 10 Spiele absolviert. Trotzdem gab es noch einige Fragenzeichen. Der Tag war sehr positiv und wir erspielten 3 Siege. (7:1  /  5:1  / 6:5 )

Mit einem Polster von 3 Siegen aus der ersten Runde fuhren wir nach  Yverdon um unsere 2 Meisterschaftsrunden zu spielen. Die Junioren E spielen jeweils drei Spiele von 24 Minuten pro Turniertag. Unser Ziel war zwei Spiele zu gewinnen. Es wurden erfreulicherweise wiederum drei Siege für das Team von Wohlen. (3:1  /  7:2  / 6:5 )

Am 14.12.2014  spielten die Junioren E in der Turnhalle Laupen wo wir gegen Gurmels antreten mussten die auch alle 6 Spiele gewonnen hatten. Die Jungs waren hoch motiviert um auch dieses Spiel zu gewinnen gegen Gurmels. Trotz gutem Ein-satz hat es nicht ganz gereicht und somit verloren wir dieses Spiel. Unser Tagesziel zwei Spiele zu gewinnen konnte trotzdem erreicht werden. (8:3  /  6:3   / 3:6)

10.1.2015 Turnhalle  Wohlen. Nach langer Zeit haben wir wieder einmal ein Heim -turnier der Junioren E erhalten. Wie immer bei den kleinsten war die Halle sehr gut besucht. Besonders mit viele Fans der Junioren E.Es war eine tolle Stimmung. Die Spieler und auch der Trainer waren dementsprechend nervös und angespannt. Das wiederspiegelte sich an den  Resultaten. Das ganze Team konnte ihr Spiel nicht wunschgemäss umsetzen. Besonders die Niederlage gegen Corcelles war unnötig. (8:9  /  13:0  /  3:4 )

5. Runde  Turnhalle in Corcelles .Wie immer versuchten wir 2 von drei Spielen zu gewinnen um die verlorene Punkte von Turnier in Wohlen gut  zu machen. Es gelang nur Teilweise und mit einem Tor kurz vor Schluss gegen Flamatt Sense holten wir immer hin 3 Punkte. Wir durften zufrieden sein. Wir wussten dass am letzten Turnier-tag unseren zwischenzeitlichen 4 Rang verbessern konnten. ( 5:5  / 1:3  / 6:2 )

Diesmal ging es nach Lausanne. Nach einer Irrfahrt durch halb Lausanne haben wir zu meiner Erleichterung die Halle gefunden. Unser Tagesziel diesmal alle 3 Spiele zu gewinnen um noch den 2. Platz zu erreichen. Die Jungs gaben alles bis fast zu  Er-schöpfung um ja kein Spiel zu verlieren. Die Belohnung war der sehr gute zweiter Schlussrang von 8 Teams. (6:1  /  3:0   /  5:2 )


Ein grosses Merci an alle Spieler , Betreuer , Fans  und  die Eltern  usw. usw.

Alain Brechbühler