Matchbericht U21 UHT vs Hornets Moosseedorf

Das zweite Spiel der laufenden Meisterschaft durften die ältesten Wohlener Junioren gegen die Hornets aus Moosseedorf bestreiten. Man wusste aus vergangenen Saisons dass dies nicht einfach werden dürfte. Die Personalsituation war etwas entspannter und man konnte mit einem 15-Mann Kader antreten. Das Spiel begann und bald merkte man dass die Wohlener noch nicht wach waren. In der zweiten Minute musste man bereits den ersten Treffer entgegennehmen. Die Coaches Schwarz/Rindlisbacher hofften auf einen Weckruf. Leider passierte dies nicht und man kassierte durch Nachlässigkeiten in der Defensive, in der siebten Minute auch noch den zweiten Gegentreffer. Wiederum war es Schmid der für die Hornets reüssieren konnte. In der zwölften Minute mussten die Wohlener dann auch noch in Unterzahl agieren. Schürch wurde für ein Revanchefoul auf die Strafbank geschickt. Dank dieser Strafe ging aber der langersehnte Ruck durch die Wohlener Mannschaft. Unser Captain Fischli konnte in Unterzahl den wichtigen Anschlusstreffer zum 1:2 erzielen. In der 17. Minute doppelte er dann nochmals nach und schoss den Ausgleich mit einem sehenswerten Schuss in die rechte untere Ecke. Nach diesem Effort verabschiedeten sich beide Teams mit 2:2 in die Pause. Das zweite Drittel ist dann schnell erzählt. Die Wohlener agierten zu wenig clever und schwächten sich durch Strafen und Fehler immer mehr. So dass die Hornets in der 33. Minute das 3:2 erzielen konnten. Sinnbildlich für das Spiel der Wohlener war das 4:2 der Hornets ein Eigentor. So dass man mit einem 4:2 Rückstand in die zweite Pause musste. Im dritten Drittel wurde dann Spring für 10 Minuten auf die Strafbank geschickt. Die Wohlener konnten dennoch in der 42. Minute den Anschlusstreffer zum 3:4 erzielen. Wiederum ein Fehler ermöglichte den Hornets dann eine Minute später den Zweitorevorsprung wiederherzustellen. Kunz konnte dann wiederum eine Minute später reüssieren zum 4:5. Es folgte dann eine Phase in der das Spiel offen war. Die Hornets waren es aber die in der 49. Minute das 6:4 erzielen konnten. Daraufhin war die Wohlener Kraft am Ende und die Hornets konnten mit drei Treffern in der Schlussphase auf 9:4 davonziehen. Spielerisch zeigten die Wohlener eine Steigerung gegenüber dem Startspiel.
Strafen: Wohlen (4x2 Minuten, 1x10 Minuten), Hornets (2x2 Minuten)
Tore Wohlen: 2x Fischli Mauro, 1x Scheurer, 1x Kunz